versendet

AM ASCHERMITTWOCH WAR ALLES VORBEI. JETZT KANN ES WEITERGEHN.

Am Aschermittwoch, liebe Leserinnen und Leser, haben wir einmal kurz durchgeatmet. Großartige Veranstaltungen und Feiern lagen hinter uns. In der Flora, beim Kölschfest und anderswo. Zwischendurch mischte sich in das jecke Treiben zweimal das Dröhnen von Motoren – schönen Gruß aus unserer WRC-Küche in Monte Carlo und Schweden. Jetzt starten wir durch Richtung Restjahr. Doch vorher gibt es noch unseren Februar-Newsletter, mit einem Tipp des Monats und einer Location-Empfehlung, die es in sich haben: Der eine ist ziemlich abgefahren, die andere recht unterirdisch. Aber lesen Sie selbst.

ERSTE KARNEVALSSESSION NACH WIEDERERÖFFNUNG:

FLORA, ALAAF YOU!

Das Juwel unter den Locations der Domstadt ist jetzt endgültig in den kölschen Herzen angekommen. Denn in der ersten Karnevalssession nach Wiedereröffnung stellte die Flora den prächtigen Rahmen für eine Reihe jecker Events. Unter dem Motto „Social Jeck – kunterbunt vernetzt“ gab es reichlich zu feiern: z.B. die Nostalgiesitzung der Großen Kölner, die Flüstersitzung der Blauen Funken, die Mädchensitzung der KKG Alt Lindenthal oder die Prunksitzung der KG UHU. Seinen Höhepunkt fand der Karneval in der Flora an Weiberfastnacht mit der legendären Floradidupp-Party der Ehrengarde: Über 2000 Jecken schunkelten und sangen, u.a. mit Brings. Und alle waren sich einig: Flora, du bes Kölle. Und weil der kölsche Karnevalist Genussmensch ist, sorgte Kirberg dafür, dass es auch kulinarisch an nichts fehlte. Mit Traditionellem wie Kölsche Fooderkart und Kölsche Leckerchenplatte, Deftigem wie Kartoffel-Grünkohl-Eintopf und Delikatem wie im Heu gegarte Kalbsbrust.

KIRBERG FEIERT MIT BEIM KÖLSCHFEST:

ACHT LECKER JECKE TAGE AM SÜDSTADION.

Deutschlands größtes und schönstes Karnevalszelt war auch 2015 wieder eines der Highlights des Kölschen Karnevals. Offiziell gab es elf gute Gründe, auf dem Kölschfest zu feiern. Grund Nummer 8 nennt u.a. die „gepflegte kölsche Küche“. Dazu leisteten wir z.B. diese köstlichen Beiträge: Krüssjejulasch, Riesenbockwurst mit Kartoffelsalat, Käsespätzle met Schloot, Halve Hahn, Metthappen. Keine Wunder, dass so manches „Alaaf“ einem „Hmmmm“ weichen musste.

KIRBERG IN MONTE CARLO UND SCHWEDEN:

ERST UNTER PALMEN. DANN IM SCHNEE.

Bei der FIA World Rally Championship war Kirberg wieder fürs Team Volkswagen Motorsport am Start – im Januar an der Côte d’Azur (Palmen), im Februar in Skandinavien (Schnee). Während die Monte oben in den französichen Alpen gefahren wurde, tischte Kirberg unten im Fürstentum fürstlich auf bei Media-Hospitality und Crew-Catering. Schmecken wir kurz mal rein: Provenzalischer Salat mit Pistou, Roquette und gebackenem Mozzarella. Oder Pasta mit Wildschwein-Bolognese. Es reicht? Dann auf nach Schweden. Bei der „einzig wahren Winter-Rallye“ kochten wir mittags und abends – z.B. Lachsfilet mit Lauch und Kirschtomaten oder Brasato al Barolo mit Jus, Wintergemüse und cremiger Gorgonzola-Polenta. Das reinste kulinarische Wintermärchen, zumal wir auf die sehr gewöhnungsbedürftige schwedische Spezialität namens Surströmming verzichtet haben. Googeln Sie das mal und Sie verstehen, warum. Übrigens: Bei beiden Rallyes gaben wir etwas Siegerlorbeer ins Essen – mit Erfolg.

KIRBERGS TIPP DES MONATS – IM FEBRUAR VON GALINA IVANOVA, PROJEKTLEITERIN:

KÖLNER STREET FOOD FESTIVAL IM GÜTERBAHNHOF EHRENFELD.

Normalerweise empfehlen die Kolleginnen und Kollegen an dieser Stelle, was sie selbst schon erlebt haben. Ich empfehle etwas, das ich immer schon mal erleben wollte: das Kölner Street Food Festival im Güterbahnhof Ehrenfeld, organisiert von JACK IN THE BOX e.V., einem gemeinnützigen Verein für Beschäftigungsförderung. Street Food Festival – das ist ein Wochenende lang die ganze Vielfalt der Essenskulturen dieser Welt. Food Truck, Küchenchef, passionierter Hobby-Koch – hier steht am Herd, wer etwas Besonderes zu bieten hat. Dazu Musik, Kultur, Unterhaltung. Ich jedenfalls werde mir dieses kulinarische Mini-Woodstock dieses Jahr nicht wieder entgehen lassen. Vielleicht sehen wir uns ja.

Kölner Street Food Festival
c/o Jack in the Box
Güterbahnhof Köln-Ehrenfeld
Vogelsanger Str. 231

50825 Köln

Sa 28. Februar 2015, 12–22 Uhr
So 1. März 2015, 12–20 Uhr
Eintritt: 2,00 Euro

KIRBERGS GENUSSPUNKTE:

GEWÖLBE BONAPARTE, KÖLN.

1804 war Napoleon Bonaparte auf Besuch in der Domstadt. Ahnte er damals, dass gut zwei Jahrhunderte später ein 800 Jahre altes Gewölbe seinen Namen tragen würde? Das spektakuläre Ambiente dieser einzigartigen Location aus dem 12. Jahrhundert hätte ihm jedenfalls gefallen, bietet es doch einen außergewöhnlichen Rahmen für exklusive Events – und das ganz nah am Dom. Freuen Sie sich auf drei phantasievoll gestaltete Gewölbe, die für jeden Anlass einen genussreichen Erlebnisraum für bis zu 100 Personen bieten. Unterirdisch kann so schön sein.

Kirbergs Genusspunktkarte bekommen Sie kostenlos über
unsere Homepage.

Falls Sie diesen Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen,
klicken Sie bitte hier.

Hier können Sie unseren Newsletter direkt bestellen.

Klicken Sie hier, wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten.

Oder Sie kennen jemanden, der auch Interesse an unserem Newsletter haben könnte? Dann empfehlen Sie uns gerne weiter.

Kirberg GmbH Catering Fine Food
Gewerbehof 18 | 51469 Bergisch Gladbach
Fon 0 22 02 24 03-0 | Fax 0 22 02 24 03-790
www.kirberg-catering.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

Zum vollständigen Impressum auf kirberg.de